Rufen Sie uns an:

(0521) 96 87 96 77

Unsere Öffnungszeiten

Mo. –  Fr. 8.00 bis 18.00 Uhr

Über uns:

Die Praxis besteht seit dem 01.07.2000 und wurde in der 2. Etage im Haus Alfred-Bozi-Straße 23 nach Komplettentkernung neu gebaut. Auf ca. 500 m² führen wir alle bildgebenden Untersuchungsverfahren der diagnostischen Radiologie durch. Für die meisten Untersuchungen ist eine Voranmeldung erforderlich, damit wir den Zeitaufwand kalkulieren können. Für einfache Röntgenaufnahmen der Lunge, der Wirbelsäule und der Gelenke sowie weiterer Körperregionen können Sie mit einer Voranmeldung Zeit sparen. Im Forum Jahnplatz halten alle Stadtbahnlinien und auf dem Jahnplatz alle Buslinien des städtischen Nahverkehrs. In Ausnahmefällen können wir schwer gehbehinderten Patienten auch Parkplätze in begrenzter Zahl und für begrenzte Zeit zur Verfügung stellen. In diesen Fällen rufen Sie uns bitte vorher an.

Untersuchungen

Welche Untersuchung bei Ihnen durchgeführt werden soll, können Sie dem Überweisungsschein entnehmen. Sie finden diese Angabe im allgemeinen im unteren Drittel unter „Auftrag“. Weiter oben hat Ihr Arzt vielleicht weitere Angaben auf dem Schein notiert, die für die Anmeldung wichtig sein können. Bitte halten Sie deshalb diesen Schein bereit, bevor Sie unsere Nummer wählen. Die Anmeldezeiten richten sich nach dem Aufwand für die Untersuchung in der Reihenfolge Röntgen-Sonographie-Computertomographie-Kernspintomographie und variieren zwischen einem Tag und mehreren Wochen. Auch die Mammographie ist eine Röntgenuntersuchung. Diese sollte bei Frauen mit Menstruation während der 1. Zyklushälfte durchgeführt werden und wird manchmal mit einer Ultraschalluntersuchung (Sonographie) kombiniert. Beachten Sie bitte, daß wir außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten auch Privatsprechstunden vorhalten und fragen Sie danach, falls Sie privat versichert sind. Weiter unten auf dieser Seite finden Sie Wissenswertes über die einzelnen Untersuchungsverfahren (Modalitäten).

Röntgendiagnostik

Das Untersuchungsspektrum umfaßt alle Gelenke sowie Projektionsbilder von Herz und Lunge. Gelegentlich werden auch Röntgenuntersuchungen der Speiseröhre und des Magen-Darm-Trackts durchgeführt. Prinzipiell lassen sich auch Venen röntgen. Dabei geht es meistens um die Frage nach einer Thrombose der tiefen Beinvenen. Immer dann, wenn ein Kontrastmittel zum Einsatz kommt und das Röntgenbild beobachtet werden muß (Durchleuchtung), führt der Arzt diese Untersuchung selbst durch.

Auch die Mammographie ist eine Röntgenuntersuchung.

Computertomographie

Die Computertomographie zählt zu den Röntgenverfahren. Die Strahlenquelle und die Empfangseinheit sind aber nicht ortsfest, sondern kreisen um den Körper, während dieser langsam durch die Untersuchungseinheit hindurch gefahren wird. Die rotationssymmetrische Abtastung ermöglicht überlagerungsfreie Schnittbilder, die den Körper gewissermaßen scheibchenweise abbilden. Es können alle Körperregionen auf diese Weise untersucht werden. Zur Verbesserung der Bildqualität wird oft ein Kontrastmittel eingesetzt, das in eine Armvene injiziert werden muß. Bei Untersuchungen des Bauchraums benötigen wir meistens auch ein Kontrastmittel für den Darm, das am Abend vor der Untersuchung eingenommen wird. Die Computertomographie ist natürlich aufwendiger als eine einfache Röntgenuntersuchung. Von wenigen Ausnahmen abgesehen benötigen Sie dafür einen Termin.

Mammographie

Die Röntgenuntersuchung der Brust ist in erster Linie eine Vorsorgemaßnahme, um Frühformen einer Erkrankung rechtzeitig zu erkennen. Die Brust wird dafür auf einem Aufnahmetisch gelagert und mit einer Druckplatte fixiert. Je mehr Druck, desto besser die Aufnahmen, was freilich sehr individuell ist. Sie bestimmen selbst, wie viel Druck Sie tolerieren, bevor es zu unangenehm wird. Es werden 2 Aufnahmen je Seite angefertigt. Das Ergebnis der Untersuchung erfahren Sie sofort. Bei Frauen mit Regelblutung sollte die Mammographie möglichst in der ersten Zyklushälfte durchgeführt werden, idealerweise zwischen dem 7. und 10. Tag nach Einsetzen der Regel. Bitte beachten Sie auch, daß Sie am Tag der Untersuchung keine Hautcreme auf die Brust auftragen. In jedem Fall müssen Sie sich für diese Untersuchung anmelden.

Magnetresonanztomographie

Bei der Magnetresonanztomographie (MRT, MR) entsteht keine Röntgenstrahlung. Für die Bildgebung kommen hochenergetische Magnetfelder zum Einsatz. Jedes Volumenelement des Körpers sendet dabei ein Signal aus, das von Antennen – meistens als Spulen bezeichnet – empfangen wird. Viele einzelne Signale werden von einem Bildrechner zu einem zweidimensionalen Bild zusammengesetzt. Viele Bilder ergeben einen Bildstapel, in dem sich das Volumen der untersuchten Körperregion scheibchenweise betrachten läßt. Bevorzugte Anwendung der MRT sind Gelenke, Gehirn und Rückenmark.

Sonographie (Ultraschall)

Ultraschalluntersuchungen sind völlig strahlenfrei und schmerzlos. Die häufigsten Regionen, die wir damit untersuchen, sind die Oberbauchorgane, die Brustdrüse bei sehr jungen Frauen oder bei Unklarheiten in der Mammographie, gelegentlich auch die Halsweichteile und die Schilddrüse. Die Organe des Oberbauchs sind atemverschieblich. Es ist deshalb notwendig, daß Sie mehrmals kurz die Luft anhalten, damit einzelne Organe bewegungsfrei analysiert werden können. Besonders wichtig ist, daß Sie für eine Ultraschalluntersuchung der Oberbauchorgane nüchtern sind, weil ansonsten störende Luftüberlagerungen die Untersuchung erschweren oder unmöglich machen. Nüchtern bedeutet: nichts essen und nichts trinken, auch keine Medikamenteneinnahme. Wir vergeben Termine für diese Untersuchung deshalb frühmorgens.

Aktuelles

Wir haben Neuigkeiten für Sie!

Arztpraxen sind seit einigen Monaten verpflichtet, internetfähige Kartenlesegeräte anzuschaffen. Hintergrund dieser sogenannten Telematik-Infrastruktur (TI) ist der Austausch medizinischer Daten, vermutlich auch Mitteilung an die Krankenkassen oder andere Institutionen. Praxen, die solche Geräte nicht vorhalten, werden mit Honorarabzug sanktioniert. Wir wehren uns gegen diese Zwangsmaßnahmen wegen erheblicher datenschutzrechtlicher Bedenken, weil wir nicht wissen, in welche Kanäle Ihre hochsensiblen Patientendaten geleitet werden, und weil wir die Wahrung der ärztlichen Schweigepflicht als ein hohes Rechtsgut ansehen. In dieser Praxis ist deshalb kein TI-Gerät installiert. Die öffentlichen Medien schweigen zu diesem Thema. Mehr erfahren Sie hier:

http://www.ti-frei.de

Baustelle Jahnplatz

Der Weg zu uns ist schon seit längerer Zeit ein Hindernisparcour, und ein Ende ist nicht in Sicht. Bitte kalkulieren Sie deshalb längere Wegezeiten ein, damit Sie Ihren Termin pünktlich wahrnehmen können. Wir bitten um Verständnis, daß wir bei Verspätungen Ihre Untersuchung nicht mehr durchführen können. Die Folge wäre, daß alle Patienten nach Ihnen dann warten müßten. Vermeiden Sie besonders jetzt während des Weihnachtsmarkts eine Autofahrt in die Innenstadt. Möglicherweise finden Sie keinen Parkplatz mehr. Nutzen Sie am besten Busse und Straßenbahnen, denn alle Linien halten am Jahnplatz. Von dort gehen Sie nur wenige Minuten. Und ein Ticket von MoBiel kostet viel weniger als ein Ticket vom Ordnungsamt!

 

Praxis

Wenn Sie bei uns sind:

Ihr Besuch ist uns willkommen, vermeiden Sie aber möglichst unnötigen Aufenthalt. Wir haben genügend Sitzplätze für wartende Patienten an allen Modalitäten, sofern Sie darauf verzichten, Begleitpersonen mitzubringen, es sei denn, Sie sind auf deren Hilfe angewiesen. Anderenfalls müssen Sie oder andere Patienten vielleicht stehen. Denken Sie auch daran, daß in einer Radiologiepraxis  Röntgenstrahlung entsteht; in manchen Wartebereichen gibt es elektrische und magnetische Felder mit hoher Energie. Und so wie in jeder Arztpraxis kommt es vor, daß uns Menschen mit ansteckenden Krankheiten aufsuchen. Ein solcher Ort sollte von Personen, deren Anwesenheit nicht zwingend notwendig ist, schon im Interesse der eigenen Gesundheit gemieden werden, aber auch mit Rücksicht auf Mitarbeiter und Patienten. „Familienausflüge“, womöglich noch mit Kindern, sind zweifellos sehr gesellig, aber sie stören die betrieblichen Abläufe erheblich und setzen Angehörige unnötigen Risiken aus. Bitte unterlassen Sie es auch, Speisen und Getränke mit hereinzubringen oder gar zu verzehren. Auch das Telefonieren innerhalb der Praxisräume ist für alle störend und deshalb unerwünscht. Aus Gründen der Diskretion und aufgrund allgemeinverbindlicher Datenschutzgesetze ist es streng verboten, Einrichtungen oder Personen innerhalb unserer Praxis zu fotografieren.

Wenn Sie einen Termin haben, sich aber verspäten oder verhindert sind:

Rufen Sie uns so früh wie möglich an! Jemand anderes wird froh sein, wenn wir ihn vorbestellen können. Insbesondere Patienten mit starken Schmerzen sind dankbar für jeden Tag, den sie nicht auf ihre Untersuchung warten müssen. Wir führen Listen mit Rückrufnummern, damit wir schnell reagieren können. Es wird Ihnen also niemand übelnehmen, wenn Sie nicht kommen können, Ihren Termin verschieben müssen, oder sich die Untersuchung aus anderen Gründen erledigt hat. Denken Sie stets daran, daß auch Sie selbst einmal von der Fairness anderer profitieren könnten!

Team

In unserer Praxis arbeiten medizinische Fachangestellte und Medizintechnische Radiologieassistenten mit besonderer Berufsausbildung. Diese Arbeit verlangt ein hohes Maß an Umsichtigkeit beim Bedienen der Geräte und beim Umgang mit Patienten. Unser Team hat langjährige Berufserfahrung.

Sie sind Arzthelfer(in), Medizinische(r) Fachangestellte(r), Medizintechnische(r) Radiologieassistent(in) oder suchen Sie eine Tätigkeit an unserer Rezeption? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung unter

job@Roentgen-Jahnplatz.de

Service

Sie erreichen uns werktäglich von 8-18 Uhr unter (0521) 96 87 96 77. Die Praxis ist mit einem Personenaufzug erreichbar. In der Umgebung gibt es öffentliche Parkhäuser, von dort laufen Sie 2 bis 5 Minuten. Bei Schwerstbehinderungen können wir einen Parkplatz hinter dem Haus zur Verfügung stellen, sofern Sie uns vorher informieren.

Kontakt

Radiologie am Jahnplatz

Alfred-Bozi-Straße 23

33602 Bielefeld

Telefon: (0521) 96 87 96 77

Telefax: (0521) 96 87 96 79